Fürsorglich

Von meiner Sofaecke aus beobachte ich die aufgeregte Suche meines Mannes. Ich ahne es nicht, dass er nach mir schaut und ich frage nach seiner Aufregung. Beinah bestürzt erkundigt er sich nach meiner Verletzung und wie schlimm es denn sei. Zuvor hatte er die vielen blutdurchtränkten Taschentücher im Müll entdeckt. Lächelnd bedanke ich mich für seine Aufmerksamkeit und Sorge. Ich habe mir doch lediglich den Lack von den Fingernägeln entfernt. Durch meine Adern fließt zwar kein blaues adeliges Blut-aber pink war es zur letzten Blutspende - zumindest soweit ich mich erinnern kann - auch nicht. (nicos)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...