Gäste auf Erkundungstour

Waldenburger Museumschefin auf Werbetour in Kulmbach. Amerikanische Schüler auf Besuch in Glauchau. Eishockey-Trainer nimmt es professionell.

Christina Ludwig (30), Leiterin des Naturalienkabinetts in Waldenburg hat es Anfang dieser Woche ins bayrische Kulmbach verschlagen. Dort hielt sie vor den Freunden der Plassenburg einen Vortrag über ihre Arbeitsstätte und deren Exponate. Der Kulturverein plant im Juni einen Ausflug nach Waldenburg und ließ sich von Ludwig schon einmal einstimmen auf die Exponate, die Besucher des Naturalienkabinetts erwarten. "Die Zuhörer sind erstaunt gewesen, wie komplex unsere Sammlung ist", so Ludwig, die im Vorjahr auch schon einmal auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig referiert hat. Außerdem gibt es historische Verbindungen der Grafenfamilie Schönburg ins Oberfränkische. Davon können sich die Kulmbacher dann in einigen Wochen selbst ein Bild vor Ort machen. (cmey)

Bryan Thelen (ganz rechts im Gruppenfoto) hat gestern mit seinen acht amerikanischen Deutschschülern die katholische Kirche "Mariä Himmelfahrt" in Glauchau besucht. Die Jugendlichen besuchen in ihrer Heimatstadt Overland Park in dem Bundesstaat Kansas eine katholische Privatschule und nehmen derzeit an dem Schüleraustausch mit dem Agricolagymnasium teil. Im Oktober vergangenen Jahres waren die deutschen Gymnasiasten bereits bei ihnen zu Gast, nun dürfen sich die Amerikaner Deutschland anschauen. In Glauchau standen gestern außerdem ein Besuch der Museen und Kunstsammlungen sowie eine Abkühlung im Freibad auf dem Programm. "In Glauchau gibt es sehr nette Menschen, die Stadt macht einen wirklich angenehmen Eindruck", sagte Thelen. Er freut sich aber auch darauf, gemeinsam mit seinen Schülern in den kommenden Tagen die Hauptstadt zu erkunden.(tgo) Kim Collins (56), Trainer des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, droht in der neuen Spielsaison ein Familienkonflikt. Der Grund: Der Deggendorfer SC hat den Aufstieg von der Oberliga in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) geschafft. Beim Verein aus Niederbayern halten mit Petra Collins die Ehefrau und mit Artur Frank der Schwager des Eispiraten-Trainers die organisatorischen Fäden des Spielbetriebs in der Hand. Petra Collins gehört zum Vorstand. Artur Frank ist der Vereinschef. Schlagen beim deutsch-kanadischen Übungsleiter, der sich momentan in Nordamerika aufhält, in den Duellen gegen Deggendorf dann künftig nicht zwei Herzen in der Brust? Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann hat mit seinem leitenden Angestellten über diese Situation gesprochen und verneint: "Wir haben Kim Collins in der Saison 2017/18 gut kennengelernt. Er ist ehrgeizig genug, um die bestmöglichen Ergebnisse mit seiner Mannschaft einzufahren." (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...