Gary ist der Champion

Etwa 1000 Besucher sind am Wochenende zur Jubiläumsausstellung des Katzenvereins "Mülsener Samtpfötchen" gekommen. Eine 67-Jährige Meeranerin freute sich, dass ihr Kater namens "Gary von Adlersgrund" ausgezeichnet wurde.

Mülsen.

In der Festscheune im Mülsener Ortsteil Thurm gaben sich am Wochenende adlige Schönheiten wie "Gary von Adlersgrund" und "Ruby vom Chemnitzthal" ein Stelldichein. Die Stubentiger gehörten zu den etwa 80 Schönheiten, die bei der Katzenausstellung der "Mülsener Samtpfötchen" von etwa 1050Besuchern bewundert wurden. Der Verein feierte mit der Schau sein 25-jähriges Bestehen.

Unter den Ausstellern waren, laut Simone Günther aus Gersdorf - seit vielen Jahren Mitglied im Verein und selbst Züchterin der Rasse "Heilige Birma" - auch Züchter und Aussteller aus Meerane, Heinrichsort, Rödlitz, St. Egidien und Hohenstein-Ernstthal. Zum ersten Mal nahm Tina Meißner aus Meerane mit ihren zwei Rassetieren, dem fünfjährigen kastrierten Kater "Gary von Adlersgrund" und der zweijährigen Katze "Lady von Adlersgrund", an der Ausstellung in Thurm teil. Die 67-Jährige Rentnerin, die Mitglied im Edelkatzenclub Zwickau/Meerane ist, sahnte mit ihrem lilac-farbenen kastrierten Kater den Titel "Kastraten Champion" ab. Ihre blau-weißfarbene Katze, bereits ein international prämierter Champion, nahm am Sonntag an keinem Wettbewerb teil. "Meine Katze habe ich nur für Besucher ausgestellt. Ich möchte, dass sie sich wieder ein bisschen an den Trubel gewöhnt. Ihre letzte Ausstellung war Anfang des Jahres", sagte die Züchterin. Die beiden Tiere , habe sie eine Woche vor der Schau schon einer intensiven Fellpflege unterzogen. "Ich überprüfe beispielsweise, ob das Fell ordentlich ist und ob die sie kein Ungeziefer haben. Außerdem säubere ich vor jeder Schau gründlich Ohren und Augen." Zwei Mal im Jahr nimmt die Meeranerin an einer Katzenausstellung teil. Mehr Stress möchte sie ihren Vierbeinern nicht zumuten. Im Frühjahr will sich die Meeranerin mit ihrer Katze an einer Ausstellung in Chemnitz beteiligen. Katzenliebhaber, aber kein Züchter ist René Bauer aus Hohenstein-Ernstthal. "In meine Shaburras Joy of my Heart habe ich mich gleich auf den ersten Blick verliebt. Die Katze der Rasse Abessinier variant wildfarben ist nicht für die Zucht geeignet", sagt er. "Aber das ist mir egal. Ich bin nur Mitglied im Edelkatzenclub Zwickau, weil ich dort viel erfahre über die Vierbeiner und wie man mit ihnen umgeht. Dass mein Tier hier den Sonderpreis für die schönste Kurzhaarkatze bekommen hat, freut mich."

Laut Simone Günther plant der Verein "Mülsener Samtpfötchen" für das nächste Frühjahr eine internationale Katzenausstellung.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...