Geschichte zum Jubiläum in Bildern

Georg Effenberger bereitet derzeit die Ausstellung anlässlich "650 Jahre Lichtentanne" vor. Eine Rolle spielt auch die urkundliche Ersterwähnung.

Lichtentanne.

Ende Juni feiern die Einwohner des Ortsteils Lichtentanne 650 Jahre erste urkundliche Erwähnung ihres Dorfes. Das bedeutet nicht, dass der Ort erst 650 Jahre besteht. Denn für den Heimatforscher Georg Effenberger steht fest, "Lichtentanne ist viel, viel älter", betont der 81-Jährige. So würden sich die Veranstalter der 650-Jahr-Feier auf die urkundliche Ersterwähnung stützen. "Das ist auch richtig", sagt Effenberger, der sich besagte Urkunde persönlich im Zwickauer Stadt- archiv angesehen hat. Er wisse aber, dass die Besiedlung viel früher erfolgte. Das wiederum sei während der Erneuerung der St.-Barabara-Kirche zutage getreten.

Die dendrologische Untersuchung der beim Wiederaufbau des Gotteshauses verwendeten Holzbalken hätte gezeigt, dass selbige aus dem Jahr 1150 stammen. "Wo eine Kirche steht, gibt es auch einen Ort", so der Ortschronist. Auch darauf will der Senior innerhalb der geplanten Ausstellung zur Geschichte des Ortsteils eingehen, die im Bürgerhaus zu sehen ist. Von den knapp 30 Tafeln seien bereits 21 fertig - mit vielen historischen Fotos und den dazu erforderlichen Erläuterungen.

Was die wenigsten vermuten, der Ortsteil Lichtentanne war einst stark von der Wirtschaft geprägt. "Heute gibt's davon gar nichts mehr", bedauert der Rentner. Selbst die Firma Roth, die unter anderem Zuckertüten herstellt, sei inzwischen vom ortsansässigen Gewerbepark nach Stenn umgezogen. Effenberger war selbst viele Jahre in der Industrie beschäftigt, zuletzt als Abteilungsleiter in der Blechumformung. "In der Industrie waren viele Menschen beschäftigt", so der Heimatfreund.

Dabei standen einst viele Frauen und Männer bei solchen Unternehmen wie Kammgarnspinnerei, Eisenwerk Maxhütte sowie Schürzenfabrik in Lohn und Brot. Auch die Landwirtschaft bestimmte laut Effenberger das Dorfleben.

Derweil steht das Programm der Feier, die vom Ortschaftsrat organisiert wurde. Die dreitägige Party wird am Freitag mit der Einweihung des neuen Spielplatzes am Bürgerhaus und einem Kinderfest eröffnet.

Die 650-Jahr-Feier in Lichtentanne findet vom 28. bis 30. Juni statt. Innerhalb der Feierlichkeiten wird das 25. Parkfest veranstaltet. An allen drei Tagen gibt es ein spezielles Abendprogramm. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. www.lichentanne.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...