Glauchauer Ämter bleiben bis Ende Januar geschlossen

Termine nur im Bürgerbüro und Standesamt möglich

Glauchau.

Die Glauchauer Stadtverwaltung einschließlich der Ortschaftsverwaltungen und der Anlauf- und Beratungsstelle "First Step" bleibt bis zum 31. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Das teilte Stadtsprecherin Bettina Seidel mit. Die Stadtverwaltung ist weiterhin per Post, E-Mail und Telefon erreichbar. Im Bürgerbüro und im Standesamt können für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten per Telefon oder E-Mail Termine vereinbart werden.

Die Tourist-Information ist bis einschließlich 31. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Unter Ruf 03763 2555 sowie per E-Mail unter touristinfo@glauchau.de bleibt sie aber erreichbar.

Besucher des Rathauses sind laut der Mitteilung von Stadtsprecherin Seidel verpflichtet, die geltenden Schutzmaßnahmen einzuhalten. Dazu zählen insbesondere das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Beachtung des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres müssen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Bei den städtischen Kultureinrichtungen wurden die bestehenden Regelungen verlängert. Museum und Stadttheater sind geschlossen, auch die Stadt- und Kreisbibliothek ist zu. Eine Ausleihe ist aber per Abholung nach vorheriger Bestellung per E-Mail oder Telefon möglich. (kru)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.