Grauzone

Der Maler Wolfram Ebersbach stellt in den Kunstsammlungen acht seiner Bilder aus. In Schwarz, Weiß und Grau erzählt sein Werk wie nebenbei etwas vom Menschsein.

Zwickau.

Perspektiven. So heißt die Ausstellung des Leipziger Malers Wolfram Ebersbach, die noch diese Woche in den Kunstsammlungen Zwickau - Max Pechstein Museum - zu sehen ist. Acht Bilder, acht mythische Darstellungen urbaner Räume.

Ebersbachs Bilder zeigen abstrahierte Stadtansichten aus Leipzig. Die Werke stammen aus den vergangenen 18 Jahren. Der in Zwickau geborene Maler, ausgebildet bei Carl Michel und Klaus Matthäi an der Zwickauer Volkshochschule, später an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, setzt sich mit Architektur aus ungewöhnlichen Perspektiven auseinander. Mal trägt er brutale Kanten auf die Leinwand auf, dick und wuchtig, sodass man das Gewicht der Bauwerke förmlich spürt. Mal konstruiert er Fassaden, die beim Betrachten die Form ändern, die flattern und pulsieren wie bei einer optischen Täuschung.

Und vielleicht wollte der Künstler das gar nicht, aber in seinen Bildern zeigt er wie nebenbei, was eine Stadt ausmacht: das Grau. Die ausgestellten Werke zeigen keinen Menschen, höchstens Erinnerungen an einen, der da gewesen sein könnte. Etwa: Gelb, das Licht in Fenstern sein könnte. Aber die Bilder zeigen sehr wohl, dass keine Stadt nur in Schwarz und Weiß funktioniert. Es sind die Grautöne, die die Werke aufregend machen. Und das ist eine ziemlich umfängliche Geschichte des Seins. Kurz erzählt. In acht Bildern, die vorgeben, einfach nur Architektur zu interpretieren.

Die Ausstellung "Perspektiven" läuft noch bis Sonntag, 19. August. Die Kunstsammlungen im Max-Pechstein-Museum, Lessingstraße 1 Zwickau, haben Dienstag bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...