Halb um Zwei

Sch(m)erzhaft: Was die Region die Woche bewegte

Wenn Sie morgen die zweite Kerze am heimischen Adventskranz anzünden, ist die Hälfte schon fast wieder geschafft. Dann sind es nur noch zwei Sonntage, bis endlich der alte Weißbart mit prallem Sack, schlanker Rute und im roten Rock ..., Sie wissen schon.

Dabei hat die Zahl zwei in dieser Woche eine wichtige Rolle gespielt. Eine Familie aus Franken ist zum zweiten Mal Opfer eines Anschlags geworden. Erst, das war schon im Frühjahr, wurden die Reifen mehrerer Autos zerstochen, jetzt brannte beschleunigt Holz an der Schuppenwand. Wer macht so was? Halbstarke? Ein Verbrecherduo? Im Gegensatz zum Leid ist geteilte Tat nicht halbe Tat.

Apropos Aktivität. In Glauchau waren diese Woche viele Leute richtig fleißig. Die letzten Handgriffe an der Eisbahn, der Aufbau des Weihnachtsmarktes - zwei Dinge, die unbedingt in die Adventszeit von Glauchau gehören. Doppelte Freude, auch wenn das Wetter nur so halb mitspielt.

Noch halbgar köcheln die Pläne für den Glauchauer Breitbandausbau in der digitalen Suppe der Unwägbarkeiten. Im Doppelpack- nämlich einmal für das Gewerbegebiet, und einmal für den unterversorgten Rest- hat die Stadt Glauchau die Arbeiten ausgeschrieben, doch ob tatsächlich im nächsten Sommer angesichts der zu erwartenden Auftragslage und der Kapazitätsprobleme im Bausektor gebaut wird, darauf will sich zurzeit keiner festlegen, weder halbherzig noch doppelzüngig.

Doch wir, die wir auch mal etwas mit Dialektik zu tun hatten, wissen: Es hat alles seine zwei Seiten. Und auch hier gibt es etwas Gutes: Statt halbschnell im Internet zu surfen und dann genervt vom fehlenden Tempo virtuelle Freunde über die unsäglichen Zustände zu belöffeln, kann man ja auch mal mit echten Kumpels auf den Glauchauer Weihnachtsmarkt gehen und das Problem beim heißen Getränk erörtern. In diesem Sinne, ein schönes zweites Adventswochenende. Und passen Sie auf, dass Sie nach dem zweiten Glühwein innerhalb einer halben Stunde nicht alles doppelt sehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...