Honig aus Zwickaus Zentrum gibt's auch in Glauchau

Die Bienen auf dem Dach der Zwickauer Arcaden waren fleißig. Die ersten Gläser sind ab Montag in ganz Westsachsen erhältlich. Auch in Glauchau.

Glauchau/Zwickau.

Die Muldestadt hat deutlich mehr Bienen als Einwohner. Während die Einwohnerzahl bereits vor Jahren unter die 100.000-Marke gefallen ist, gibt es allein in der Innenstadt jetzt mehr als 300.000 der Honigsammler. Der Center-Manager der "Zwickau Arcaden", Jens Preißler, und Sven Rudolph von der Mülsener Landimkerei haben dafür gesorgt, dass seit dem Frühjahr fünf Bienenvölker hoch oben auf dem Arcaden-Dach angesiedelt wurden. Eine Info-Tafel auf dem Parkdeck weist darauf hin. Die Stadtbienen waren fleißig.

Immerhin hat der Imker mehr als 300 Honiggläser abgefüllt. Der erste Zwickauer Stadthonig ist geprägt von Blüten der Kastanien am Dr.-Friedrichs-Ring, aber auch von denen der Obstbäume in der City, von Zierkirschen und Frühlingsblumen. "Hier steckt das Ergebnis der Blütenpracht unserer Händleraktion ,Zwickau blüht auf' drin. Das ist eine einzigartige Mischung", sagt "Freie Presse"-Verlagsbezirksleiter Stefan Seidel nach einer Kostprobe.


Der Honig mit dem Zwickauer Stadtwappen auf dem Deckel ist unter anderem in den Shops der "Freien Presse" erhältlich. Und Rudolph plant schon einen Nachschlag. Am heutigen Freitag "erntet" er die Sommerblüte, die unter anderem von Robinie und Linde sowie den vielen Blüten in Blumenkästen und öffentlichen Anlagen geprägt ist. "Dieser Honig kommt dann ebenfalls bald in den Verkauf", sagt der Mülsener.

Er erzählt, dass sich der Bekanntheitsgrad der Bienen auf dem Einkaufszentrum im Juni deutlich erhöht hat. Da sind in einer Woche insgesamt etwa 250 Vorschulkinder in die Arcaden gekommen. "Da habe ich gemeinsam mit meiner Frau spielerisch viel Wissen über die Bienen und die Honigproduktion vermittelt. Natürlich haben wir uns auch den Schaukasten mit dem Bienenvolk auf dem Dach angesehen. Und am Ende durften alle mal Honig kosten", sagt Rudolph.

Der Imker weiß, dass die Insekten Blüten in bis zu drei Kilometer Entfernung anfliegen. "Aber hier in der Stadt haben sie gleich ganz in der Nähe jede Menge Angebote. Die reichen sogar für mehr Völker", sagt er. Fünf weitere Völker sollen noch auf das Arcaden-Dach ziehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...