Im November geht das Einräumen los

Das neue Einkaufszentrum mit drei Märkten an der Hohen Straße in Meerane steht vor der Eröffnung. Lidl wartet bereits auf Regale und Kassen.

Meerane.

Die neue Lidl-Filiale an der Äußeren Crimmitschauer Straße gegenüber der Shell-Tankstelle öffnet früher als geplant. Wie Sprecherin Sonja Kling am Donnerstag sagte, ist die Eröffnung für den 28.November vorgesehen. Bisher war immer die Rede von Dezember. Dann soll ,wie zur Grundsteinlegung Anfang Mai angekündigt, der Lidl-Supermarkt an der Äußeren Crimmitschauer Straße 64 b - stadteinwärts - geschlossen werden. Eigentümer des dortigen Grundstücks und der Immobilie ist das Discountunternehmen selbst. Zur weiteren Verwendung des Objektes will sich Lidl derzeit noch nicht äußeren.

"Derzeit werden in der neuen Filiale die Sozialräume und das Lager mit Möbeln und Arbeitsmaterialien ausgestattet", fügte Kling an. Und im kommenden Monat sollen die Regale und Kassen im Verkaufsbereich aufgestellt werden. Auf 1300 Quadratmeter umfassenden Fläche sollen 3800 Artikel angeboten werden. Und nicht zuletzt komme umweltfreundliche Technik zum Einsatz. So wandelt "ein integrales Anlagensystem die Abwärme der Kühlmöbel in Heizenergie um". Dadurch werde die Filiale ohne fossile Brennstoffe auskommen. Auch soll energiesparende LED-Beleuchtung verwendet werden, mit der der Discounter bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zur herkömmlichen Beleuchtung einspart.

Neben Lidl gehört zu dem Areal noch eine Action-Filiale und ein Getränkemarkt, die mit dem Fahrzeug sowohl von der Crimmitschauer Straße als auch von der Hohen Straße erreichbar sein werden. Dafür stehen mehr als 150 Parkplätze zur Verfügung. Hatte anfangs Martin Neuß von der Firma Neuwa-Bau Bauträger und Immobilien die Gesamtkosten für das neue Einkaufszentrum mit gut 5,5 Millionen Euro angegeben, so "wird die Investition nun am Ende bei etwas um die 7 Millionen Euro liegen". Gründe für die Mehrkosten nannte der Investor nicht. Fest steht: Wie Lidl werden sich auch die beiden anderen Fachmärkte in die Gebäude, die Neuwa-Bau errichtet, einmieten. So seien der Getränkemarkt und der Action-Markt, der Produkte unter anderem für Dekoration, Reinigung, Sport, Pflege und Haustiere anbietet, in einem weiteren Flachbau untergebracht. Um genügend Baufläche zu haben, hatte das Unternehmen Neuwa-Bau zuvor noch eine Wiese entlang der Hohen Straße von der Stadt erworben.

In diesem Zusammenhang hatte Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) in der Vergangenheit immer wieder betont, dass mit dem Projekt der Neuwa-Bau ein Schandfleck aus dem Meeraner Ortsbild verschwindet. Das Gleiche trifft auf die angrenzende Drews-Brache zu, nach deren Abriss eine Parkanlage entstehen soll - mit Sitzgelegenheiten, Wiesen, Sträuchern, Stauden und Bäumen zum Erholen und Verweilen. Nur Teile des denkmalgeschützten Backsteinbaus werden vom Abriss verschont. Darauf hatten sich die Stadträte bereits im April geeinigt. Voraussetzung für das Millionenprojekt ist und bleibt die Bereitstellung von Fördermitteln. Dabei geht es um 5 Millionen Euro.

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...