Im Rosenthal entsteht eine neue Grünfläche

Nach dem Abriss der Möbelstoff-Brache beginnt die Umgestaltung

Meerane.

Aus dem ehemaligen Möbelstoff-Werk im Meeraner Rosenthal soll eine attraktive Grünanlage entstehen. Der Technische Ausschuss hat den Auftrag dafür an ein Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus Langenbernsdorf vergeben. Das hatte mit 100.500 Euro netto das günstigste Angebot von insgesamt drei Bewerbern im Rathaus abgegeben. Der Beschluss im Ausschuss war einstimmig.

Nach dem Abriss der alten Fabrik wird das Areal nicht nur einfach begrünt und eingezäunt, sondern es soll eine öffentlich zugängliche Fläche entstehen mit Sitzgelegenheiten, Bäumen, Sträuchern und Wegen. Auf diese oder ähnliche Weise hat die Stadt in der Vergangenheit schon mehrere Abrissflächen neu gestaltet. Doch so eine Grünanlage muss auch gepflegt werden. Die Unterhaltungskosten für das künftige Areal im Rosenthal 44 gibt die Stadt Meerane mit etwa 1500 Euro im Jahr an. Die notwendigen Pflegearbeiten wie Rasen mähen, Kehrleistungen oder das Streichen der Bänke wird Aufgabe des Eigenbetriebes Meeraner Stadttechnik sein.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Für den Abbruch und die anschließende Herstellung der neuen Grünanlage bekommt die Stadt Meerane Fördermittel. 80 Prozent erhält die Stadt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Bereits vor mehr als zehn Jahren sind die Möbelstoffwerke I an der Talstraße abgerissen worden. Die Werke waren zu DDR-Zeiten Betriebsteile des damaligen VEB Möbelstoff- und Plüschwerke Hohenstein-Ernstthal. Der zweite Teil der Industriebrache konnte damals noch nicht abgerissen werden, weil sich das Flurstück in Privatbesitz fand. In der Zwischenzeit hatte die Stadt Meerane das Areal erworben. Das war schließlich eine der entscheidenden Voraussetzungen, um die Planungen für den Abriss und die Neugestaltung voranzutreiben und Fördermittel zu beantragen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...