Instandsetzung - Stadt baut neue Grundstücksmauer

Im Zuge der Bauarbeiten für Trinkwasserleitungen im Glauchauer Stadtteil Wernsdorf muss die Stadt auch eine neue Grundstücksmauer errichten. Der Technische Ausschuss hat dem knapp 25.000 Euro teuren Vorhaben bereits zugestimmt. Ursprünglich wollte man an einer Stelle die vorhandene Mauer einfach mit Betonsteinen erhöhen. Doch bei den Arbeiten wurde festgestellt, dass die bestehende Mauer keine Gründung besitzt. Mit dem Neubau wurde eine Glauchauer Firma beauftragt. Damit sind die Gesamtkosten für die Instandsetzung der Muldenstraße auf 254.000 Euro gestiegen. (ael)

0Kommentare Kommentar schreiben