Jerisauer feiern Kirchweihfest

Pünktlich vor dem Jubiläum konnte die Gedenktafel an Christian August Hoffmann wieder angebracht werden.

Jerisau.

Er gilt in Jerisau als Held. Ihm zu Ehren wurde sogar ein Gedicht verfasst, mit dem Titel "Der Schulmeister von Geriß (Jerisau)". Die Rede ist von Christian August Hoffmann, einst Kirchschullehrer im Dorf. Über ihn erzählt man sich, dass bei einem Hochwasser im Juli 1858 selbstlosen Einsatz zeigte, den Dammbruch jedoch nicht verhindern konnte. Acht Jahre später starb Hoffmann an den seelischen und körperlichen Folgen seines Rettungseinsatzes.

Der Kirchgemeinde Jerisau-Remse ist es kurz v0r den Feierlichkeiten zum Kirchweihjubiläum gelungen, an die Gedenktafel für den Kirchschullehrer Christian August Hoffmann am ehemaligen Kantorat wieder anzubringen. Die Inschrift lautet "Zum Gedenken; Herr Christian August Hoffmann seit 1836 Kirchenlehrer allhier. Geb. den 24. Decbr. 1806. Gest. den 21. Decbr. 1866; Gottes Friede um dein Grab."

Damit sind die Vorbereitungen auf die kommenden vier Festtage so gut wie beendet. Die Jerisauer feiern den 850. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung ihrer Kirche, eine der ältesten in der Region. Unterstützung bekommt der Kirchenvorstand dabei vom Bürger- und Heimatverein Jerisau-Lipprandis. Auf dem Festgelände der Martinskirche Jerisau sind nach den Worten von Brigitte Ulrich, Vorsitzende des Kirchenvorstandes, einige Höhepunkte geplant. Dazu gehört ein Vortrag zur Geschichte der Martinskirche, den am Donnerstag ab 19 Uhr Conrad Baumgartl in der Kirche halten wird. Der Freitagabend steht im Zeichen der Musik. Unter dem Motto "Das Leben ist nicht schwarzweiß" wird es ein Konzert mit Judy Bailley und Partrick Depuhl geben. Klezmermusik mit Harry's Freilach aus Berlin gibt es am Samstagabend ab 19 Uhr. Den Abschluss des Jubiläums bildet der Festgottesdienst am Sonntag ab 10 Uhr. Der Gottesdienst wird gehalten von Pfarrerin Ulrike Lange gemeinsam mit ehemaligen Pfarrern, die in der Gemeinde tätig waren.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.