Kleines Dorf feiert ganz groß

Mit vielen Besuchern haben die Remser am Samstag gebührend ihr Ortsjubiläum begangen. Trotz Baustellen-Handicaps lief alles glatt.

Remse.

An Höhepunkten hat es im gut organisierten Programm zur 875-Jahr-Feier von Remse nicht gefehlt. Mit Vorträgen zur Ortsgeschichte in der Turnhalle, dem Zauberer Rauschini für Kinder, einer Spiel-und Bastelstraße, der Modenschau des Geschäftes "Blickfang" und Benzingesprächen konnten die Besucher etwas für ihre Interessen finden. Zum Showprogramm für Jung und Alt gehörten am Nachmittag die Meeraner Hupfdohlen des Vereines Tanzboden mit ihren Darbietungen. Dafür hatten die über 40 Tänzerinnen nicht nur schillernde Kostüme, sondern auch sorgfältig ausgearbeitete Choreografien in ihrem Gepäck.

Der "Duft" der Zwei-Takt-Motoren lockte ebenfalls viele Schaulustige an. In der Fußgängerzone vor dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr gab es historische Fahrzeuge zu bestaunen. 38 Oldtimer-Besitzer hatten sich im Vorfeld angemeldet, weit über 100 waren trotz des windigen Wetters zur Freude der Veranstalter erschienen. "Wir sind alle überwältigt vom reibungslosen Ablauf. Die Organisation und die Verantwortung lag in den Händen unserer Bürger, sie haben sich gefunden und zogen an einem Strang", sagte Joachim Schuricht, Bürgermeister des kleinen Ortes. "Hier passt auch das Ambiente. Mit der Kirche, der Grundschule und dem Sportplatz, der zum Festplatz umfunktioniert wurde, haben wir ein sicheres Gelände, auch Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden", so Schuricht. Die Nachfrage nach Karten für die Band des Abends Gipsy war enorm, sodass eine Erweiterung der Plätze im Zelt von 430 auf über 500 notwendig war. "Das Interesse an unserem Dorf ist unglaublich, viele Vereine halfen mit, und das Schmücken der Grundstücke mit den selbstgebastelten Puppen wurde sogar in abgelegenen Ortsteilen zum Selbstläufer. Nur leider ist unsere Gemeinde im Moment durch die große Baustelle getrennt, sodass kein Festumzug stattfinden konnte", bedauerte Schuricht.

Das tat der Party keinen Abbruch. Bis weit in den Abend zum Auftritt der Band Gipsy und der Lasershow herrschte Trubel und ausgelassene Stimmung auf dem geschmückten Festgelände, regionale Anbieter sorgten dabei für das leibliche Wohl.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...