Knoten Kertzsch bekommt Stützmauer

Die Bauarbeiten am Knoten Kertzsch, dort wo sich die Bundesstraße 175 und 180 treffen, laufen auf vollen Touren. Die Zufahrt zum Kreuzungsbereich wird erneuert und leicht verschwenkt. Ebenso wird die direkte Auffahrt auf die B 180 erneuert. Aus Stabilitätsgründen ist entlang der Zwickauer Mulde eine riesige Stützmauer erforderlich. Sie wird etwa 140 Meter lang sein. Die Arbeiten werden sich bis in das nächste Jahr hinziehen. Momentan ist die B 175 in und aus Richtung Waldenburg voll gesperrt, auf der B 180 ist der Verkehr noch möglich.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...