Kostümträger weckt Neugier

Wer ist das denn? Der Typ in Frack, mit Bart und Zylinder zog auf dem Wochenmarkt in Hohenstein-Ernstthal am Mittwoch neugierige Blicke auf sich. Das Kostüm trug Harald Koch, Leiter des Beratungszentrums für Soziales "Halt", dessen Kräutergruppe seit 2000 Gärten in Meerane bewirtschaftet. Der Vereinschef, den Ines Schlösser begleitete, verkörperte den Kräuterguru Friedrich Eduard Bilz. Der war Miterfinder der Bilz-Brause, später Sinalco. Was nichts anderes heißt als "ohne Alkohol" (sine alcohole). Bilz war ein Tausendsassa der Naturheilkunde, gründete ein Sanatorium, erfand Therapiemethoden. Vor allem seine Kräuterlehre fasziniert die Kräutergruppe des "Halt". Sie bewirtschaftet in der Gartenanlage "Zur Schönen Aussicht" am Remser Weg zwei Parzellen. Dort pflegen die Mitglieder einen großen Kräutergarten, wo auch Führungen und Schulungen laufen. Im Nachbargrundstück, das die Gruppe 2017 hinzuerwarb, steht ein Gartenhaus, in dem sich eine Ausstellung zum Leben und Wirken von Friedrich Eduard Bilz befindet. (hpk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.