Kriminalität - Tankleitung manipuliert

Werdau.

Am Bahnhof in Werdau sind in der Nacht zu Donnerstag circa 1500 Liter Diesel aus einer Lok der Deutschen Bahn ins Erdreich gelangt. Verursacht wurden der Schaden nach Angaben der Bundespolizei vermutlich durch unbekannte Täter. "Ein technischer Defekt ist nach derzeitigen Erkenntnisstand auszuschließen", sagte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Schadens haben Mitarbeiter der unteren Wasserbehörde des Landratamtes den Boden im Bereich der Unglücksstelle untersucht. Deren Ergebnis: Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht. Der Schaden hinsichtlich des ausgelaufenen Diesels beträgt 1500 Euro. "Der Umweltschaden ist bedeutend höher und noch nicht bezifferbar", so die Bundespolizei. Gesucht werden Zeugen. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...