Künstler öffnen zu Pfingsten Ateliers

An der sachsenweiten Aktion nimmt ein Trio aus der Region teil

Oberwiera/Meerane.

Wenn sich zu Pfingsten in ganz Sachsen die Ateliers, Arbeit- und Ausstellungsräume der Künstler den Besuchern öffnen, ist auch ein Trio aus der Region dabei. Es will einen Einblick in das künstlerische Schaffen bieten und zum Reden, Staunen und Lachen einladen.

Dazu gehört Stephanie Schnabel in Oberwiera. Sie hat ihr Atelier am Pfingstsonntag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zur Besichtigung geöffnet. "Es steht ganz im Zeichen unserer wunderschönen Kanadareise 2017", sagt die Künstlerin, die sich mit Ölmalerei, Aquarell, Pastell, Acryl, Holzschnitz und Radierung beschäftigt. Ihr Atelier befindet sich in Oberwiera, Holzhäuser 22.


An zwei Tagen, nämlich Samstag und Sonntag, jeweils 10 bis 18 Uhr, wird Frithjof Herrmann die Besucher in seinem Atelier an der Bachstraße 3 in Niederwiera empfangen. Er will einige seiner neuen Arbeiten vorstellen und über Kunst und mögliche Drucktechniken mit den Interessierten ins Gespräch kommen. Darüber hinaus plant Herrmann die Vorführung von Prägedruck und Farbholzschnitt.

Dritter im Bunde der hiesigen Künstler, die zu Pfingsten ihr Atelier öffnen, ist Tilmann Röhner. Er wird am Sonntag von 10 bis 18 Uhr, an der Zwickauer Straße 69 in Dennheritz Malerei, Plastik und Skulpturen sowie Grafiken präsentieren. Tilmann Röhner wurde 1969 in Glauchau geboren und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Holzbildhauerpleinairs in Göpfersdorf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...