Landwirt stellt Lämmer auf die Waage

Von einem Sammler, der weihnachtliche Marken zeigt, einem Bürgermeister, der einen Baum pflanzt, und einem Filialleiter, der moderne Technik zeigt.

André Sett (47), Prokurist beim Landwirtschaftsunternehmen "Fermila" in Waldenburg, hat zur Schlossweihnacht einen Streichelzoo aufgebaut. Darin befanden sich fünf kleine Lämmer, die im September geboren wurden. Die Schlossweihnacht-Besucher sollten das Gesamtgewicht der fünf Tiere schätzen. Auf dem Quizzettel, der ausgefüllt werden musste, standen drei verschiedene Gewichtsangaben. Die richtige Antwort lautet 95 Kilogramm. "Wir haben die fünf Lämmer extra einen Tag vor der Schlossweihnacht auf die Waage gestellt", sagt André Sett. Am Gewinnspiel haben sich 180 Besucher beteiligt. Der Hauptpreis ging an Nils Löffler aus Zwickau. Er bekommt einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro für den Hofladen der "Fermila". Die Aktion fand erstmals in dieser Form statt. "Man muss sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Wir wollten damit auch in dem Bereich des Schlossparkes eine zusätzliche Attraktion schaffen", sagt der Prokurist. (hof)

Klaus Haubold (75), Briefmarkensammler aus Mülsen, stellt ab heute anlässlich des Beginns des Glauchauer Weihnachtsmarktes, in der St. Georgenkirche aus. "Philatelie und Weihnachten" ist das Motto der Schau. Sie zeigt Marken mit Abbildungen von Räuchermännern und Nussknackern. Hinzu kommen einige Sonderumschläge. Komplettiert wird die Schau mit Bildern zum Thema Krippe. Zu sehen sein werden die Exponate bis Jahresende. Haubold ist übrigens auch an der großen Weihnachtsausstellung im Esche-Museum in Limbach-Oberfrohna beteiligt. Passend zur Adventszeit werden dort ebenfalls Briefmarken mit weihnachtlichen Motiven gezeigt: Die Krippe mit dem Jesuskind sowie Engel gehören ebenso dazu wie der Weihnachtsmann und Schwibbögen. (sto)

Frank Taubert (70/Freie Wähler), Bürgermeister von Dennheritz, hat vor wenigen Tagen zum Spaten gegriffen. Der Grund: Er pflanze im Außenbereich der Kindertagesstätte "Pfiffikus" eine Roteiche. Den fast drei Meter großen Baum bekam der Gemeindechef anlässlich seines runden Geburtstages im Oktober vom Meeraner Bürgermeister Lothar Ungerer (parteilos) als Geschenk von der Stadt und dem Abwasserzweckverband geschenkt. Bei der Suche nach einem passenden Standort hat sich Frank Taubert schnell für die Kindertagesstätte entschieden. "Der Baum soll - genauso wie die Kinder - wachsen", sagte der ehrenamtliche Bürgermeister des 1350-Einwohner-Ortes. (hof)

Wilfried Richter (61), Leiter der Filiale des Kohrmann-Baumaschinenhandels in Glauchau, hat am Montagnachmittag rund 70 Besucher zu einer Technik-Präsentation auf dem Firmengelände an der Waldenburger Straße begrüßt. Dabei konnte als besonderer Höhepunkt der erste vollelektrische Radlader präsentiert werden. Das Fahrzeug hat im April 2016 den Bauma-Innovationspreis auf einer Messe in München erhalten. "Die Akkuladung reicht für einen Zeitraum von bis zu fünf Stunden", sagt Willfried Richter, der seit der Wende für den Kohrmann-Standort in Glauchau verantwortlich ist. Zum Fuhrpark gehören mehr als 60 Baumaschinen. Bis zum Einsatz des ersten vollelektrischen Radladers ist allerdings noch etwas Geduld erforderlich. "Ich denke, dass in zehn Jahren mindestens 20 Prozent der Baumaschinen bereits batteriebetrieben sein werden", schätzt der Baumaschinen-Experte ein. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...