Markierung kommt auf die Straße

Verkehrsfreigabe ist für Mitte Dezember geplant

Crimmitschau.

Der Ausbau der Glauchauer Landstraße in Crimmitschau befindet sich auf der Zielgeraden. Im Abschnitt zwischen Ziegeleiweg und Fritz-Hampel-Weg machen sich noch einige Restarbeiten erforderlich. "Dazu gehören Anpassungsarbeiten an Grundstücke und Grundstückszufahrten. Auf der Fahrbahn ist noch ein Verguss der Fugen sowie das Aufbringen der Markierung nötig", sagt Pressestellen-Mitarbeiterin Julia Rosenlöcher. Sie teilt mit, dass zudem die Bepflanzung der Grünflächen abgeschlossen werden soll. "Die Verkehrsfreigabe wird nach derzeitigem Arbeitsstand Mitte Dezember erfolgen", sagt Rosenlöcher. Auf einer Länge von 850 Metern wurde die Glauchauer Landstraße ausgebaut. Die Stadtverwaltung teilte das Projekt auf mehrere Bauabschnitte auf. In einem Baubeschluss, den der Stadtrat im Mai 2016 fasste, wurde der Finanzbedarf auf 1,6 Millionen Euro beziffert. Mittlerweile sind die Kosten auf knapp 2,4 Millionen Euro gestiegen. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.