Mehr Arbeitslose im Landkreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Die Anzahl der Arbeitslosen ist im Juli im Landkreis Zwickau gegenüber dem Vormonat leicht angestiegen. Ende des Monats waren 7661 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das sind 133 mehr als im Juni und 384 mehr als im Juli 2021. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,8 Prozent (Vormonat 4,7 Prozent). "Der Anstieg steht nicht für eine wirklich veränderte Arbeitsmarktsituation. Der Effekt entsteht allein dadurch, dass Schutz suchenden Ukrainer seit Juni Leistungen beantragen können", sagt Andreas Fleischer, Chef der Zwickauer Arbeitsagentur. Im Juli meldeten sich 1772 Personen (neu oder erneut) arbeitslos - 529 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1640 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 129 mehr als im Juli 2021. Über 3000 freie Jobangebote stehen aktuell zur Verfügung, darunter 2141 Stellen für Fachkräfte. Auf dem Ausbildungsmarkt sind 796 Ausbildungsstellen unbesetzt. (hd)

(Arbeitslosenquote im Landkreis)

(Landkreis4,8 %(4,7%))

(Zwickau4,9 %(4,7 %))

(Werdau5,3 %(5,3 %))

(Glauchau4,7 %(4,7 %))

(Hohenstein-Ernstthal4,3 %(4,2 %))

(in Klammern: Juni 2022)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.