Mobile Variante statt Fest im Warmen

Zwickau.

Weihnachten zum Mitnehmen wurde am Heiligen Abend 60-mal über das Absperrband gereicht: Im Hinterhof der Wohnungsnotfallhilfe in Zwickau konnten sich Klienten der Diakonie-Einrichtung ein Weihnachtsessen, einen Stollen und ein Weihnachtsgeschenk abholen. Alljährlich spenden Kirchgemeinden und Unternehmen der Stadt Zwickau und der Region, damit auch Menschen ohne eigenen Wohnraum einen Weihnachtsabend erleben können mit allem, was dazu gehört. In diesem Jahr musste das Fest im Warmen durch eine mobile Variante ersetzt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie Stadtmission in Zwickau versuchten trotz allem, den betroffenen Menschen ein wenig Freude zu bereiten. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.