Mobilfunkmast - Firma: Projekt noch nicht genehmigt

Meerane.

Im westlichen Teil des neuen Gewerbegebietes in Meerane beabsichtigt ein IT-Unternehmen, einen 36 Meter hohen Mobilfunkmast aufzustellen. Das teilte Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) während der Sitzung des Stadtrates mit. Wie Lea Borgers von der Deutschen Funkturm, eine Tochterfirma der Deutschen Telekom, bestätigt, ist in Meerane ein "moderner und zukunftsfähiger Mobilfunkmast" vorgesehen. Der soll Borgers zufolge die Telekom-Mobilfunkversorgung entlang der Autobahn 4 und in Waldsachsen sicherstellen. "Noch befindet sich aber der geplante Standort im Genehmigungsverfahren", stellte Borgers klar. (jwa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...