Musical erzählt von der Liebe

Autor Lothar Becker hat ein Stück über Menschen an einer Bushaltestelle geschrieben und es als Schlosshoftheater aufgeführt. Die Geschichte in Wolkenburg soll nun eine Fortsetzung finden.

Wolkenburg.

In gut einem Monat gibt es eine Neuauflage des Schlosshoftheaters in Wolkenburg. Unter dem Titel "The Love Experience", was so viel heißt wie "Die Liebeserfahrung", werden die Zuschauer in die 1970er-Jahre entführt. Das Stück ist laut Lothar Becker eine Fortsetzung des Musicals "Busstop Memories" aus dem vergangenen Jahr, das unter Federführung des Autors und Musikers inszeniert wurde.

2018 endete die Geschichte, die sich um Liebe, Harmonie, Zusammenhalt und die Eigenarten von Menschen an einer Bushaltestelle drehte, mit dem Vorhaben der Protagonisten, in Wolkenburg eine Kommune zu gründen. "Da setzt die aktuelle Story ein und ich kann verraten, dass es lustig wird", so Becker. Vorbild für die Wolkenburger Wohngemeinschaft sei die legendäre Kommune I mit Uschi Obermaier und Rainer Langhans gewesen, die Ende der 1960er- Jahre in Westberlin gegründet wurde. In der hiesigen Version wollen die Kommunenmitglieder eine Demo veranstalten. "Nur Crazy Helmut will nicht mitmachen", sagt der Regisseur. Die Figur des älteren Hippies sei im letzten Jahr bei "Busstop Memories" bei den Besuchern besonders beliebt gewesen, erklärt der Autor. Daher habe er ihn auch diesmal mit ins Boot geholt. Als schließlich Uschi Obermaier, gespielt von Beckers Tochter Anabell, trampend aus Waldenburg ankommt und allen den Kopf verdreht, ist das Chaos perfekt. "Am Ende gibt es einen Streit und die Darsteller wollen ein Kloster in Wolkenburg gründen", berichtet Becker. Das Bühnenbild sei auch in diesem Jahr eher minimalistisch gehalten. Hinter einer Leinwand werden Bilder eingeblendet, auf der Bühne stehen lediglich Elemente einer Wohngemeinschaft, wie Tisch und Stühle.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

An dem Theaterprojekt sind auch diesmal insgesamt 20 Darsteller - sowohl Schauspieler, Musiker als auch Sänger - beteiligt. Der jüngste von ihnen ist 14, der älteste 50 Jahre alt. Schon seit 2001 in Theaterstücken von Lothar Becker vertreten ist Tilo Richter. Er spielt in "The Love Experience" den Rainer Langhans und kann sich gut mit seiner Rolle identifizieren. "Langhans ist sozialkritisch und ein kleiner Revoluzzer, das passt zu mir", so Richter. Im realen Leben ist der 39-Jährige Krankenpfleger. Bereits in der Schulzeit begann er zu singen und zu schauspielern. Im Musical "Busstop Memories" spielte Tilo Richter den 15-jährigen Tim, der in die Busfahrerin verliebt ist. Den Drehbuchautor Becker kennt der Braunsdorfer seit fast 20 Jahren und beschreibt ihn als einen Typ Mensch, der es auf angenehme Art schaffe, Personen aller Generationen zusammenzubringen und zusammenzuhalten.

Bereits vor Weihnachten begann das Ensemble mit den Proben, denn in diesem Jahr ist dafür weniger Zeit als im letzten. Das Theater wird einen Monat früher, im Mai statt im Juni, aufgeführt. "Wir haben keinen anderen Termin gefunden", sagt Veranstalter und Stadthallenchef Wolfgang Dorn, der auch auf schönes Wetter für die Aufführungen hofft. Am Format Schlosshoftheater will er festhalten. Die positive Entwicklung zeige sich in den Besucherzahlen - mit 200 wurde begonnen, im Vorjahr waren es bereits 600. Das Projekt Schlosshoftheater sei ein gutes Beispiel für eine Beharrlichkeit, die sich lohnen kann. "Wenn man an einer Sache dran bleibt, von der man überzeugt ist, hat man Ende oft auch Erfolg", so Dorn.

Das Stück "The Love Experience" ist am 17. und 18. Mai um 18 Uhr sowie am 19. Mai um 16 Uhr im Hof des Schlosses Wolkenburg zu sehen. Karten zum Preis von 21 Euro (Kinder bis 14 Jahre 11 Euro) gibt es in allen Shops der "Freien Presse".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...