Musik: Neues Projekt für Kinder

In Waldenburger Kita entsteht die "Klangbude"

Waldenburg.

In der Kindertagesstätte "Altstädter Kinderland" in Waldenburg hat unter Regie der sächsischen Mozartgesellschaft das Projekt "Kinderland-Klangbude" begonnen. Die Musiker und Musikpädagogen Mathis Stendike und Jan Heinke, leiten dieses Projekt, teilt die Mozartgesellschaft mit.

Während der geplanten sechs Veranstaltungen bis Jahresende sollen 23 Kinder der Einrichtung mit den Grundlagen von Musik vertraut gemacht werden. Auf spielerische Art und Weise entdecken die kleinen Teilnehmer ihren Körper als Instrument, probieren die verschiedensten Instrumente vom Kochtopf bis zum Alphorn aus, erlernen Möglichkeiten, mit Musik zu kommunizieren und werden gemeinsam mit den Projektleitern die "Kinderland-Klangbude" entstehen lassen, heißt es.

Den Abschluss des Projektes bildet ein Auftritt bei einem öffentlichen Konzert der Sächsischen Mozartgesellschaft im Waldenburger Schloss, bei dem die Kinder ihren Eltern, Verwandten und anderen Interessenten zeigen können wie diese Klangbude klingt.

Der Waldenburger Freundeskreis der Mozartgesellschaft haben am Zustandekommen des Projekts große Anteil und eine vermittelnde Rolle gespielt. Das Vorhaben wird im Kulturraum Vogtland-Zwickau unterstützt. "Wir freuen uns, dass diese Aktion laufen kann, gerade für die ganz Kleinen ist das eine spannende Sache. Sicher helfen wir auch bei der Organisation des Konzertes", sagt Steffi Grigo vom Waldenburger Freundeskreis. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...