Nachbauten abtransportiert

Glauchau.

Die Agricola-Maschinen, die bislang an der Otto-Schimmel-Straße in Glauchau standen, sind nun endgültig verschwunden. Die Stadt hat sie abtransportieren lassen. Hintergrund: Die originalgetreuen Nachbauten hat die Stadt dem Bergbaumuseum in Reinsdorf bei Zwickau verschenkt. Dort sollen Schmelzofen, Schmiedehammer rund Pochwerk restauriert und dauerhaft ausgestellt werden. Am neuen Standort der Maschinen ist eine Informationstafel vorgesehen, die auf die Herkunft und Entstehungsgeschichte der Maschinen verweist Die Entscheidung der Stadt Glauchau, die vor mehr als 15 Jahren von Jugendlichen des Berufsschulzentrums und des Gymnasiums nach Plänen Georgius Agricolas nachgebauten Maschinen nach Reinsdorf zu geben, ist in der Geburtsstadt des Montanwissenschaftlers auf Kritik gestoßen, zum Beispiel beim Glauchauer Denkmalverein. (sto)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.