OB-Wahl: Der Erste zeigt sich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Thomas Kubbe aus Glauchau will kandidieren

Glauchau.

Der parteilose Glauchauer Thomas Kubbe will Oberbürgermeister von Glauchau werden. Wie der 39-Jährige jetzt bekannt gab, will er für die Wahl im Sommer 2022 kandidieren. Kubbe ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Glauchau. An der Berufsakademie hat er Produktionstechnik studiert.

Er ist der erste OB-Kandidat der sich öffentlich zeigt. Er hat in diesem Zusammenhang eine Internetseite, ein Facebook-Profil und einen Youtube-Kanal im Internet. Jetzt gehe es darum, dass die Glauchauer ihn kennenlernen. Und für sie erkennbar zu sein. "Glauchau braucht einen roten Faden", sagt Kubbe. Die Einwohner müssen seinen Worten nach wissen, welche Ziele die Stadt verfolgt und wann sie erreicht werden sollen. Das Entwicklungskonzept der Stadt müsse für jeden erkennbar sein. Mit den OB-Wahlen im nächsten Jahr wird es einen Machtwechsel geben. Amtsinhaber Peter Dresler (parteilos), kann aus Altersgründen nicht erneut kandidieren. (sto)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.