Orchesterchef vor neuer Aufgabe

Zwickau.

Für Leo Siberski (47), der neue Generalmusikdirektor am Theater Plauen-Zwickau, ist es ein bisschen wie nach Hause kommen: Der 47-Jährige hat schon als Assistent an den hiesigen Musentempeln dirigiert. Das war 2003, sagte der gebürtige Hannoveraner. Der Vater eines zwölfjährigen Sohnes löst Lutz de Veer ab. Unter 100 Bewerbern wurde der ehemalige Orchestermusiker (Trompete, Klavier) ausgewählt, weil man zueinander passe, betonte Generalintendant Roland May. "Es macht Spaß, miteinander zu arbeiten", so der Chef. Er will sich überraschen lassen von Siberskis frischen Ideen. Der "Neue" wohnt derzeit noch in Kiel, wo er als stellvertretender GMD gearbeitet hat. Er sieht sich als experimentierfreudigen Cross-over-Spezialisten. Was er erreichen will? Noch mehr das jüngere Konzert-Publikum ansprechen. (sasch)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...