Osttelcom: Anrufer verbreitet Gerüchte

Werdau.

Die Osttelcom bleibt eigenständig und ist nicht an einen anderen Anbieter verkauft worden. Das sagte die Geschäftsführerin des in Steinpleis ansässigen Kabelnetzbetreibers für die Region, Sandra Zluga. In den zurückliegenden Tagen hatten sich laut Zluga mehrere Kunden bei der Osttelcom gemeldet, die über dubiose Anrufe berichteten. Aus dem Handynetz habe sich ein anonymer Anrufer gemeldet, der behauptete, dass die Osttelcom veräußert worden sei und die Kunden nun neue Verträge abschließen müssten. "Alle Verträge behalten ihre Gültigkeit", sagt Zluga. (umü)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...