Pauschale - Das Geld wird für Sanierung verwendet

Glauchau.

Die Jahrespauschale in Höhe von 70.000 Euro, die jede sächsische Kommune im Jahr bekommt, wird in Glauchau für die Sanierungsmaßnahmen in der Kindertagesstätte "Minis und Maxis" ausgegeben. Das hat der Stadtrat mit einer Gegenstimme und vier Enthaltungen beschlossen. Die Gesamtinvestition in die Kindertagesstätte beträgt etwa 870.000 Euro. Davon trägt die Stadt etwa 330.000 Euro. Der Rest setzt sich aus Fördermitteln und den 70.000 Euro Pauschale zusammen. Die Stadt Glauchau lässt derzeit den östlichen Gebäudeteil der ehemaligen Kinderkombination im Wohngebiet Sachsenallee energetisch sanieren. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...