Preis belohnt Nachwuchsarbeit

Freude in Crimmitschau: Nach den Eisschnellläufern erhalten nun auch die Eishockeycracks die Auszeichnung mit dem "Grünen Band".

Crimmitschau.

Die positive Entwicklung in der Eishockey-Nachwuchsabteilung des ETC Crimmitschau wird mit einer Auszeichnung belohnt: Der Verein erhält das "Grüne Band" vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Der ETC gehört damit deutschlandweit zu den 50 Preisträgern.

"Wir sind unglaublich stolz, dass unser Konzept zur Nachwuchsleistungsförderung eine solche Wertschätzung erfährt. Wir wollen uns jedoch nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, sondern die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung unserer Nachwuchsabteilung absolvieren. Die Auszeichnung ist der Lohn der Arbeit aller haupt- und ehrenamtlich Tätigkeiten im Verein", sagt Matthias Gerth, Vorsitzender des ETC Crimmitschau.


Die Eishockey-Nachwuchsabteilung freut sich über einen enormen Zulauf. Mehr als 300 Kinder und Jugendliche stehen momentan auf dem Eis. Sie trainieren in 15 Mannschaften, die Crimmitschau zum Teil mit einigen Kooperationspartnern bildet. Zur Erinnerung: 2012, als der Verein schon einmal das "Grüne Band" erhielt, gab es rund 100 Nachwuchssportler. Die Auszeichnung, die wahrscheinlich im Herbst übergeben werden soll, ist mit einem Preisgeld von 5000 Euro verbunden. "Das Geld fließt auf jeden Fall in die Eishockey-Nachwuchsabteilung", sagte Thomas Helbig, Leiter der ETC-Geschäftsstelle. Konkrete Verwendungszwecke für die (unverhoffte) Finanzspritze müssen in den nächsten Wochen im Verein noch festgelegt werden. Seit 1986 unterstützen die Commerzbank und der DOSB die Talentförderung von Kindern und Jugendlichen. Damit soll konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport belohnt werden, unabhängig von der Vereinsgröße und der Popularität der Sportart. Vereine können sich jeweils bis Ende März bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Schulen, die Doping-Prävention sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung ein.

Ein Blick zurück: Im vorigen Jahr erhielt der Eisschnelllauf-Nachwuchs aus dem Crimmitschauer Polizeisportverein die Auszeichnung mit dem "Grünen Band". Das Geld wurde unter anderem in den Kaufvon Ausrüstung gesteckt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...