Protestaktion steht kurz vor dem Abschluss

Remser wehren sich mit Unterschriften gegen Pläne der Sparkasse

Remse.

Mehr als 800 Personen haben bisher mit ihren Unterschriften von der Sparkasse den Erhalt von Geldautomat und Kontoauszugdrucker in Remse gefordert. Die Unterschriftenaktion, die von Gemeinde- und Kreisrat Mike Gärtner (AfD) initiiert wurde, befindet sich auf der Zielgeraden. "Die Resonanz ist ordentlich", sagt Mike Gärtner und kündigt an, dass sich noch einige Unterschriftenlisten - unter anderem in Geschäften und Arztpraxis - im Umlauf befinden. Sie werden bis spätestens Anfang März eingesammelt. Danach, so Gärtner, soll die Zahl der Unterschriften zusammengezählt und ein Termin zur Übergabe an den Sparkassen-Vorstand vereinbart werden. Daran wird auch Bürgermeister Joachim Schuricht (Initiative für bessere Infrastruktur) teilnehmen. "Gemeinderäte und Bürgermeister vertreten hier frak- tionsübergreifend die Interessen der Einwohner von Remse. Die Gespräche, die es bisher mit den Sparkassen-Verantwortlichen zu dem Thema gab, waren nicht von Erfolg gekrönt", sagt Schuricht, der zur jüngsten Sitzung des Gemeinderates über den Stand der Unterschriftenaktion informierte.

Den Rettungsversuch unterstützen nicht nur Einwohner aus Remse. Auch die Namen und Adressen von Sparkassen-Kunden aus umliegenden Orten - unter anderem Waldenburg und Glauchau - tauchen nach Aussage der Initiatoren in den Unterschriftenlisten auf. Das kommt für Mike Gärtner, der das Thema auch schon im Kreisrat ansprach, nicht überraschend. "Der Standort liegt verkehrsgünstig an der B 175 und ist - im Gegensatz zur Filiale in Waldenburg - barrierefrei erreichbar", vermutet der AfD-Mann.

Im Oktober 2020 präsentierte die Sparkasse ein Service- und Standortkonzept, welches auch Änderungen für das Angebot in Remse beinhaltet. Anstatt des SB-Standortes, der sich im Vorraum der Filiale der Förster-Bäckerei befindet, soll eine mobile Filiale wahrscheinlich ab Mitte 2021 in das Dorf rollen. Sie wäre, so die Sparkasse, mit einem Geldautomaten ausgestattet und einem Ansprechpartner besetzt. Weitere Haltestellen der mobilen Filiale im Landkreis sind neben Remse in Callenberg, Kändler, Pleißa, auf der Waldenburger Straße in Limbach-Oberfrohna, in Wolkenburg, Niederfrohna, Heinrichsort und Wüstenbrand geplant.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.