Radlerstudie: Stadt hält Rekord bei Teilnehmern

Glauchau nimmt nach verhaltenem Beginn Spitzenwert in Sachsen ein

Glauchau.

Beim derzeitigen Fahrradklimatest des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) nimmt Glauchau in ganz Sachsen den Spitzenplatz ein. Wie der ADFC mitteilt, haben sich mit Stand vom 5. November insgesamt 179 Glauchauer an der Fragebogenaktion im Internet beteiligt. Um die Beteiligung der einzelnen Städte und Dörfer vergleichen zu können, hat der Radlerclub eine bestimmte Bezugsgröße herangezogen. Demnach sind pro 10.000 Einwohner 78 Glauchauer an der Umfrage beteiligt. Das ist in ganz Sachsen der Spitzenwert. Zum Vergleich: In Chemnitz haben sich 257 Bewohner an der Umfrage beteiligt. Bezogen auf 10.000 Einwohner ergibt dies aber nur ein Wert von 10 - weit weniger als in Glauchau. In Meerane haben fünf Einwohner bei der Umfrage mitgemacht. Um in die bundesweite Wertung zu kommen, sind laut ADFC mindestens 50 Teilnehmer notwendig. Als die "Freie Presse" Anfang Oktober über den Test berichtete, gab es aus Glauchau lediglich einen Teilnehmer. Nun sind es fast 180.

Der ADFC- Fahrradklimatest im Internet läuft noch bis zum 30. November. Die große Befragung hat nach Angaben des Clubs schon in der Vergangenheit bei vielen Verantwortlichen in der Kommunalpolitik und in den Stadtverwaltungen das Bewusstsein für den Radverkehr geschärft. Radfahren sei gesund, aber die Lust am Radeln könne schnell gemindert werden, wenn durch Barrieren der Weg auf dem Rad unangenehm oder gar gefährlich werde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...