Schnelles Internet: Telekom baut auf eigene Kosten

IT-Konzern kommt mit Infomobil nach Oberwiera - Gemeinde auch beim Breitbandprojekt des Kreises dabei

Oberwiera.

Der Breitbandausbau in der Gemeinde Oberwiera, den die Deutsche Telekom AG dort auf eigene Kosten vorantreibt, soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Das teilte Bürgermeister Bernd Geringswald (CDU) während der jüngsten öffentlichen Sitzung im Gemeindehaus mit. Damit sich die Einwohner über die verschiedenen Angebote des IT-Konzerns informieren können, kommt am 8. und 9. November ein Info-Mobil in die Gemeinde.

Unabhängig von der Schaffung des raschen Internets durch den IT-Riesen Telekom laufen parallel die Verfahren zum geförderten Breitbandausbau für die weißen Flecken, also Gebiete, die eine Datenübertragungsrate von weniger als 30 Megabit pro Sekunde haben. Den Fördermittelbescheid dafür hatte Oberwiera wie die Stadt Waldenburg an den Bund zurückgegeben, da sich beide Kommunen dafür ausgesprochen hatten, sich dem Breitbandprojekt des Kreises Zwickau anzuschließen. Wie Katrin Ritter, Hauptamtsleiterin in Waldenburg, das eine Verwaltungsgemeinschaft mit Oberwiera bildet, sagte, hatten zuvor umliegende Gemeinden im Zuge ihrer Ausschreibung kein Angebot eines IT-Unternehmens für den Breitbandausbau erhalten. Zudem hatte laut Ritter die Telekom angekündigt, dass es aus wirtschaftlichen Gründen unwahrscheinlich ist, dass ein Angebot abgegeben wird.

Derweil kommt der Kreis mit seinem Vorhaben, schnelles Internet in jeden Winkel zu bringen, voran. So hat die Behörde im September 30Millionen Euro Fördermittel beantragt, damit die Projekte angegangen werden können. 5 Millionen Euro sind überwiesen worden. Aus dem Topf sollen 2019 an die kreiseigenen Kommunen noch 700.000 Euro zur Schaffung der digitalen Infrastruktur ausgezahlt werden. (jwa)

Das Infomobil der Telekom macht am 8.November, 13 bis 17 Uhr und 9. November, 9bis 12 Uhr auf dem Platz gegenüber der Kirche in Oberwiera Station.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...