Seniorentage erleben Jubiläumsausgabe

Zum 25. Mal geht es in Glauchau um Angebote für ältere Menschen. Etwa 30 Prozent der Bewohner sind 65 Jahre und älter.

Glauchau.

Mit allen möglichen Bereichen des Seniorenlebens, wie etwa Wohnen, Pflege, Gesundheit, Bildung und gesellschaftliches Engagement befasst sich die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen. Abgekürzt heißt das BAGSO. Der Vorsitzende dieses Gremiums ist Franz Müntefering, einst Bundesminister für Verkehr und SPD-Bundestagsabgeordneter. Die BAGSO ist erstmals in Glauchau zu Gast. Im Rahmen der Seniorentage wird es zum Thema "Wie Bildung im Alter gelingt" einen ganz Tag lang um die Bundesarbeitsgemeinschaft gehen.

Die Seniorentage haben in der Stadt eine lange Tradition, sie finden dieses Jahr zum 25. Mal statt. Nach bescheidenen Anfängen etablierten sich die Seniorentage zu einer wichtigen Veranstaltungsreihe mit verschiedenen Angeboten. Es geht um Informationen und vor allem ums Mitmachen, sei es Wandern, Fitness, Gedächtnistraining, Erste Hilfe oder Kulturgenuss. Der Anteil der Bewohner in Glauchau, die 65 Jahre und älter sind liegt laut Integriertem Stadtentwicklungskonzept bei knapp 30 Prozent. Insgesamt 14 verschiedene Veranstaltungen sind im Zeitraum vom 30. April bis 29. Mai vorgesehen.


Die Seniorenbeauftragte der Stadt Glauchau, Heike Zack, kann sich dabei auf viele Partner verlassen. Höhepunkte sind das Maibaumsetzen am 3. Mai im Bürgerpark, das Museumscaf´é für Senioren und Geschichtsinteressierte im Weißen Gewölbe des Schlosses am 9. Mai, der Info-Messe-Tag im Simmel-Center am 15. Mai und die Wanderung am 16. Mai. Das komplette Programm der Seniorentage hat die Stadt Glauchau auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Im Zuge der Seniorentage im letzten Vierteljahrhundert hat sich in Glauchau ein Netzwerk an Vereinen und Institutionen gebildet, das sich mit den Belangen des Älterwerdens in der Stadt befasst. Kommunalpolitisch flankiert wird dies vom Seniorenbeirat, den es seit dem Jahr 1999 gibt und den Oberbürgermeister sowie den Stadtrat in allen Fragen berät, die Senioren betreffen.

www.glauchau.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...