Sitzplätze mit Abstand, die Türen und Fenster offen

Für Stadtratssitzung in Oberlungwitz wurden Vorkehrungen getroffen

Oberlungwitz.

Der Oberlungwitzer Stadtrat wird nach aktuellem Stand der Dinge trotz der Corona-Krise am Dienstag eine Sitzung absolvieren, allerdings unter besonderen Vorkehrungen. "Wir haben genug Platz im Saal, um große Abstände sicherzustellen. Wir werden die Tische wahrscheinlich so stellen, dass jeder einzeln sitzen kann", sagte Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos). Die Türen sollen geöffnet bleiben, damit niemand Türklingen betätigen muss. Außerdem könnten auch Fenster geöffnet werden, um die Belüftung zu sichern. Zudem wurden die Räte darüber informiert, dass Redebeiträge auf ein Minimum reduziert werden sollen. Über dieses Vorgehen hatte sich die Stadtverwaltung auch mit übergeordneten Behörden abgestimmt. Eine Absage der Ratssitzung soll vermieden werden. "Der Öffentlichkeitsgrundsatz überwiegt", sagte Hetzel, der aber nicht vielen Besuchern rechnet.

In den beiden wesentlichen Tagesordnungspunkten geht es um viel Geld. Der Auftrag für die Renaturierung des Lungwitzbaches im Bereich des Wohnparks Kunze soll vergeben werden. Die Kostenschätzungen liegen im mittleren sechsstelligen Bereich. Außerdem sind die zweite Lesung und der Beschluss des Haushaltsplanes für das Jahr 2020 vorgesehen. Für die weitere Arbeit der Verwaltung und geplante Vorhaben ist dieser Beschluss laut Hetzel sehr wichtig. Großen Diskussionsbedarf dürfte es dabei aber nicht geben. Schon bei der ersten Lesung des Entwurfes im Februar gab es keine Kritik der Räte. Während der öffentlichen Auslegung gab es laut Hetzel weder Einsichtnahmen noch Einwände. Die Ratssitzung findet am Dienstag ab 19 Uhr im Saal des Vereinshauses "Zur Post" statt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.