Spielplatz bekommt nächstes Jahr neue Schaukeln

Lipprandis: Gerät aus Sicherheitsgründen abgebaut - Geld für Ersatzneubau fehlt jetzt - Wippe wieder intakt

Glauchau.

Ein Ärgernis für die Kinder im Glauchauer Ortsteil Lipprandris: Auf dem Spielplatz an der Schönberger Straße herrscht an einer Stelle gähnende Leere. An dem Balken, wo eigentlich Platz für zwei Schaukeln ist, ist derzeit gar keine mehr zu finden. Die erste wurde bereits im Frühjahr entfernt, die zweite vor Kurzem. Der bauliche Zustand lasse zu wünschen übrig, musste sich Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) bei der Einwohnerfragestunde zur Ortschaftsratsitzung in Jerisau anhören. Beklagt wurde dort zudem, dass bei einer neuen Wippe der Balken locker ist. "Wir möchten, dass es sicher ist", merkte ein Anwohner an. Die Wippe ist inzwischen wieder gesichert, die Schrauben festgezogen. Das habe der Baubetriebshof gleich erledigt, sagte Steffen Naumann, als Dezernent verantwortlich für kommunale Immobilien. Dass sich der Balken gelockert habe, sei der lang anhaltenden Trockenheit geschuldet gewesen. Beim Schaukelgerät muss Naumann die Lipprandiser allerdings auf das nächste Jahr vertrösten. Die Schaukeln seien aus Sicherheitsgründen entfernt worden. Bei der jährlichen Inspektion sei festgestellt worden, dass die Stütze nicht mehr die volle Tragfähigkeit besitzt. Naumann: "Wir wollen kein Risiko eingehen." Für einen nun notwendigen Ersatzneubau stehe aber erst im nächsten Jahr Geld zur Verfügung, hieß es. OB Dresler versprach, bei der Neuanschaffung des Spielgeräts den Ortschaftsrat mit einzubinden. Die Stadt hält insgesamt 20 öffentliche Spielplätze vor. (jdf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...