Sportlich: Deutsch-Intensiv-Kurs in drei Wochen

Für mehr als 80 junge Leute beginnt in dieser Woche ihr Studium in Zwickau

Zwickau.

Drei Wochen vor dem regulären Semesterbeginn kehrt das Leben an die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) zurück. Junge Menschen aus 21 Ländern haben diese Woche mit einem Deutsch-Intensivkurs begonnen, der drei Wochen dauern wird.

Mehr als 80 Frauen und Männer haben sich für die Kurse eingeschrieben. Ein Rekord: "Wir haben in diesem Jahr so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie noch nie", sagt Ines Busch-Lauer, Professorin für Englisch und Verantwortliche für den Deutsch-Intensivkurs. Es war ein fast babylonisches Sprachengewirr, das am ersten Kurstag vorherrschte. Denn die künftigen Studenten reisten aus folgenden Ländern an: Albanien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, China, Jordanien, Kasachstan, Kirgistan, Korea, Polen, Spanien, Taiwan, Türkei, Turk- menistan, Frankreich, Norwegen, Tschechische Republik, Russland und der Ukraine. Doch nicht nur angehende Studenten möchten bei dieser Gelegenheit Deutsch lernen. Unter ihnen sind auch ein Au-pair aus Südafrika sowie vier Sportler aus Serbien, die für die die Zweit- liga-Wasserballer des SV 04 Zwickau antreten werden.

In fünf Gruppen - je nach vorhandenem Vorwissen - lernen die jungen Leute nun drei Wochen lang die deutsche Sprache. 90 Unterrichtseinheiten sind dafür eingeplant, dann muss eine erste Verständigung klappen. Neben dem Unterricht in der Hochschule gibt es noch andere Dinge, die die Deutsch-Schüler tun können. Die Professorin empfiehlt, Filme in deutscher Sprache zu schauen. "Und deutsche Songs hören, da lernen Sie auch den Sprachrhythmus." Um das zu unterstreichen, hat sie gleich in die erste Stunde den Ohrwurm "In ein paar Jahren" von Christina Stürmer mitgebracht. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...