Stadt schließt Schule eigenmächtig

Was tun, wenn das Gesundheitsamt beim Bearbeiten von Coronafällen in Bildungsstätten hinterherhinkt? Ein Bürgermeister legt sich deshalb mit dem Kultusministerium an.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    1907859
    07.12.2020

    Jeder, wirklich jeder macht von seinem Hausrecht in der aktuellen Lage gebrauch. Nur doe Schulen hängen woeder am Nabel der (eigenen) Behörden und können, und wollen teilweise, selber nichts entscheiden. Hier vergehen wertvolle Tage und Stunden die am Ende wirklich die Kette unterbrechen könnten.
    Was nützt es wenn eine Schule über ein positives Ergebnis in Kenntnis gesetzt wird aber die, sowieo ausgesprochene, Schließung erst in 1-10 Tagen erfolgt. Richtig, nichts mehr. Dann kann man es auch alles lassen.
    Großes Lob an den Bürgermeister. Das das Gesundheitsamt dann versucht sich zu retten indem es behauptet das sich die gleichgepolten Entscheidungen „überschnitten“ haben ist lächerlich denn es wäre rein gar nichts passiert bis nicht jemand anderes aktiv geworden wäre.

  • 21
    0
    Lola
    06.12.2020

    Klasse! Anders hätte der Bürgermeister garnicht handeln können. Sollten sich andere Bürgermeister und auch kleine Firmen ein Beispiel nehmen daran.

  • 46
    0
    Ha24Lu01
    05.12.2020

    Hier muss ganz einfach das Kultusministerium auf Eigenverantwortung setzen, denn in den Schulen arbeiten doch mündige Bürger, die nicht unbedingt auf Befehle angewiesen sind.

  • 47
    3
    draekster
    05.12.2020

    Ich finde das richtig, dass sich die Kommunen dabei das Gesundheitsamt übergehen (sofern dies wirklich gerechtfertigt ist).
    Meine Frau ist selbst Lehrerin in der Gegend. Eine Freundin arbeitet sogar in der genannten Schule. Die Zustände sind wirklich kaum noch tragbar und das Gesundheitsamt kommt einfach nicht hinterher.
    Ich mache denen da keinen Vorwurf. Aber hier zeigt sich das auch da mal bessere Systeme zum Einsatz kommen müssen.

    Bei dem was ich so mitbekommen habe, arbeiten die scheinbar noch mit Papierlisten und arbeiten sich von oben nach unten durch. Treten dabei zwischenzeitlich Änderungen auf (und das passiert ständig) können die einfach nicht reagieren.