Stützmauer in Meerane bald ein Hingucker

Noch bis Ende September müssen Verkehrsteilnehmer im Bereich der Unteren Mühlgasse in Meerane mit Behinderungen rechnen. Derzeit entsteht dort eine Stützmauer mit Gabionen. Dabei handelt es sich um Drahtkörbe, die mit Steinen gefüllt sind. Im oberen Teil der Stützmauer wird noch ein Geländer angebaut. Die Höhe der Mauer variiert entsprechend des Geländes - zwischen vier und 5,50 Meter. Wie Stadtsprecherin Heike Hönsch mitteilt, sollen vor den Gabionen Pkw-Stellplätze entstehen. Die Bauarbeiten haben am 18. Juni begonnen, werden übers Stadtumbau-Programm mit dem Titel "Stadtteilzentrum Südost/Badener Straße" gefördert. Für Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) ist wichtig, dass das Bauvorhaben rechtzeitig abgeschlossen wird. Denn am 4. September gibt die Big Band der Bundeswehr auf dem Teichplatz ein Konzert. "Da wollen wir die Untere Mühlgasse als Rettungsweg nutzen", sagt Ungerer. (jwa)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...