Tausende Schuss Munition und Dutzende Waffen eingezogen

Freiwillig oder gezwungenermaßen: Nur wenige Besitzer liefern ihre Waffen ab. Bei den Patronen war die Menge rekordverdächtig hoch.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...