Unfall - Autobesitzer will nicht gefahren sein

Zwickau.

Nach einem Unfall in der Nacht zum Sonntag in Zwickau ermittelt die Polizei. Ein Zeuge hatte 0.25 Uhr beobachtet, wie ein Mann auf einem Parkplatz an der Oskar-Arnold-Straße mit einem Skoda gegen ein Verkehrszeichen fuhr und den Unfallort verließ. Da das Kennzeichen des Fahrzeuges bekannt war, suchte die Polizei den 21-jährigen Fahrzeughalter in seiner Wohnung auf. Der junge Mann leugnete das Fahren. "Angeblich war der Pkw an einen Unbekannten verborgt", sagte ein Polizeisprecher. Einen Atemalkoholtest verweigerte der offensichtlich angetrunkene Mann. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden zwei Blutentnahmen sowie die Sicherstellung des Fahrzeuges angeordnet. Nun wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Fahrt unter Alkohol gegen ihn ermittelt. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...