Verjüngungskur für Museum

Das Waldenburger Museum ist farblich aufgepeppt worden und kaum wiederzukennen: Die Sanierung wurde doppelt gefördert. Die West-, Süd- und Nordfassade über das Programm "Brücken in die Zukunft", die Ostfassade über das Leader-Projekt der Region "Schönburger Land". Grundlegende Änderungen am Museum gab es aber nicht, da das Gebäude sowohl außen als auch innen unter Denkmalschutz steht. Der Anstrich wurde mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt: Die Stadt bevorzugte einen gelben Ton. Derweil laufen im Museum die Vorbereitungen für die Eröffnung der neuen Begleitschau am 28. November auf Hochtouren. Noch sind aber in dem 150 Quadratmeter großen Ausstellungsraum im Erdgeschoss viele Handwerker zugange.jwa

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...