Verkehrsknoten - Experten bringen Ideen auf das Papier

Crimmitschau.

Die Planungen für den Ausbau des Mannichswalder Platzes in Crimmitschau können beginnen. Die Stadtverwaltung hat den Auftrag für die Grundlagenermittlung, Vorplanung und Kostenschätzung an ein Ingenieurbüro aus Mittweida vergeben. Die Kosten belaufen sich auf 46.600 Euro. Dabei ist momentan offen, ob der Verkehrsknotenpunkt wieder eine Ampel erhält oder zu einem Kreisverkehr umgestaltet wird. Die Planer müssen beide Varianten untersuchen. "Die Vorschläge sollen dann bei einer Bürgerversammlung präsentiert werden", kündigte Oberbürgermeister André Raphael (CDU) an. Durch den Abriss eines Wohn- und Geschäftshauses am Mannichswalder Platz steht mehr Platz zur Verfügung. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...