Vor Gericht

"Freie Presse" informiert über öffentliche Gerichtsverhandlungen in Zwickau:

Drogen: Weil der Angeklagte Marihuana im großen Stil gehandelt haben soll, muss er sich jetzt vor Gericht verantworten. Er soll Mengen ab 25 Kilogramm aufwärts umgeschlagen haben.

Schulpflicht: Eine Frau steht vor Gericht, weil ihr angelastet wird, dass sie ihr schulpflichtiges Kind nicht dazu angehalten hat, regelmäßig die Schule zu besuchen. Das ist eine Ordnungswidrigkeit. Gegen das Bußgeld hat sie Widerspruch eingelegt.

Diebstahl: Ein 24 Jahre alter Mann ist angeklagt, weil er seinen Lebensunterhalt mit Diebstählen bestritten haben soll. Unter anderem wird ihm vorgeworfen, in mehreren Fällen Geldbörsen aus Autos gestohlen zu haben.

Drogen: Vermutlich um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, soll ein 35 Jahre alter Mann in eine Gaststätte und ein Tattoostudio eingebrochen sein. Dabei soll er neben Bargeld aus aufgebrochenen Spielautomaten auch Ausstattungsgegenstände an sich genommen haben.

Diebstahl: Zwei Brüder sollen bei der Firma, bei der sie beschäftigt waren, große Mengen an Metallgegenständen und Werkzeugen entwendet und diese bei Schrotthändlern zum Metallpreis verkauft haben.

Körperverletzung: Weil der Ex-Freund der Angeklagten gedroht haben soll, kompromittierende Fotos von ihr zu veröffentlichen, bestellte sie ihn zu einem Treffen. Der neue Freund soll versucht haben, das Problem bei dieser Gelegenheit mit Faustschlägen zu lösen.nkd

Die Verhandlungen finden am Amtsgericht Zwickau, Humboldtstraße 1, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...