Vortrag - Über eine Fürstliche Begegnung in Wien

Waldenburg.

Der Geschichtsverein Waldenburg lädt für den 30. September, 19 Uhr, zu dem Vortrag "Begegnung in Wien. Clara Wieck und Fürst S." in den Blauen Saal von Schloss Waldenburg ein. Zu Gast ist der Ehrenvorsitzende der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau, Gerd Nauhaus. Zum Vortrag erklingt Klaviermusik aus Clara Wiecks Repertoire, gespielt von Hasun Choi, Dozentin am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau. Während ihres ersten Wien-Aufenthalts 1837/38 lernte Clara Wieck einen österreichischen Diplomaten, den Fürsten Alfred von Schönburg-Hartenstein, kennen, der ein ausgesprochenes Faible für die junge Künstlerin entwickelte. Von Robert Schumann, mit dem Clara damals schon innig verbunden war, scherzhaft als seinen "Nebenbuhler" bezeichnet, war der Fürst der Pianistin behilflich zur Erlangung des Titels einer kaiserlich-königlichen Kammervirtuosin. Eintritt: 14 Euro, Karten gibt es in der Waldenburger Buchhandlung Grigo, Peniger Straße 3. Schirmherr der Veranstaltung ist der Geschichtsverein Waldenburg. (dog)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...