Waldsachsen: Was kommt nach Ortsumfahrung?

Die Einwohner haben Ideen gesammelt, wie die Ortsdurchfahrt künftig aussehen könnte. Darüber soll in fünf Wochen diskutiert werden.

Meerane.

Die einen machen sich für eine Tempo-30-Zone stark, die anderen halten versenkbare Poller am Ortsteingang für eine gute Lösung. Wie die Verkehrsberuhigung in dem Meeraner Stadtteil nach dem jetzt begonnenen Bau der Ortsumfahrung aussieht, darüber will Rathauschef Lothar Ungerer (parteilos) mit den Einwohnern ausführlich am 4. Juli im Hotel "Meerane" diskutieren. Da es in Waldsachsen selbst keine geeigneten Räumlichkeiten für diese Versammlung gibt, sei die Verwaltung auf dieses Hotel ausgewichen.

Wie Ungerer während der öffentlichen Sitzung des Stadtrates erklärte, ist dazu derweil eine Unterschriftenliste mit vielen Wünschen und Vorschlägen zur Gestaltung der Verkehrsberuhigung im Rathaus eingegangen. Dem Bürgermeister zufolge haben sich konkret 220 Einwohner an der Ideensammlung beteiligt. So hatte sich bereits im Vorfeld unter anderem Stadtrat Klaus Jalowietzki (Meeraner Bündnis) für eine Tempobegrenzung für den Anliegerverkehr ausgesprochen. In diesem Zusammenhang hatte Ungerer während der Einwohnerversammlung in der Meeraner Stadtbibliothek klargestellt: "Wir haben kein Problem, Waldsachsen zuzumachen."


Fest steht indes: Nach der Fertigstellung der Ortsumfahrung durchs Gewerbegebiet Meerane-Crimmitschau wird die alte S 288 in Waldsachsen zu einer kommunalen Straße heruntergestuft. Neben dem Ausbau der Ortsdurchfahrt stehen außerdem der Bau der Gehwege sowie barrierefreien Bushaltestellen an. Darüber hinaus soll der Wismut-Schotter im Straßenunterbau beseitigt werden.

Die Einwohnerversammlung zur Gestaltung der Verkehrsberuhigung im Stadtteil Waldsachsen ist für den 4. Juli ab 19 Uhr im Hotel "Meerane" vorgesehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...