Wie es auf den Baustellen weitergeht

Stadtteilpark, Hirschgrundbrücke oder Zimmerstraße - überall drehen sich die Maschinen. Doch die Frage ist, ob alles pünktlich fertig wird.

Glauchau.

An verschiedenen Stellen in Glauchau wird derzeit gebaut. Unter den Bedingungen der Coronakrise geht das nicht mehr ganz so einfach, und es stellen sich Fragen nach dem Baufortschritt und den Terminen. Eine Übersicht über die wichtigen Baustellen.

Stadtteilpark. Auf dem Gelände an der Schlachthofstraße/Ecke Heinrich-Heine-Straße, sind die Pflanz- arbeiten abgeschlossen. Für den neuen Stadtteilpark, der auf der etwa 6000 Quadratmeter großen Fläche entstehen wird, hat die Firma Grünland aus Hermsdorf 15 Bäume und 60 Sträucher in die Erde gebracht. Allerdings sind die Tiefbauarbeiten unterbrochen worden, wie die Stadt Glauchau auf Anfrage mitteilt. Wann die Arbeiten wieder aufgenommen werden, stehe noch nicht fest. Und ob der Fertigstellungstermin 31. Juli gehalten werden kann, sei noch offen. Wege sowie für die Aufstellbereich für die Spielgeräte und das Boulefläche seien vorbereitet.

Hirschgrundbrücke. Die Arbeiten an der Brücke zwischen Schloss und Schlosspark laufen laut Stadt weiter. Zurzeit werde an der Schieferbdeckungen und am Geländer gearbeitet. Der Spritzbeton an den Brückenflächen sei aufgebracht, sodass demnächst die Gerüste entfernt werden können. Demnächst werden die Hangbereiche sowie die Fläche unter der Brücke in Ordnung gebracht, das werde derzeit vorbereitet. Darüber hinaus müsse noch die Wartungstreppe gebaut werden. Der Fortschritt der Arbeiten sei abhängig von der Aufrechterhaltung der Baustofflieferketten und den personellen Kapazitäten der Baufirma.

Kindertagesstätte "Minis und Maxis". Der erste Bauabschnitt bei der Sanierung, der die Fassade und die Fenster oberhalb des Erdreichs betraf, wurde planmäßig im Herbst letzten Jahres fertig gestellt. Der- zeit laufe die Trockenlegung des Gebäudes im Wohngebiet Sachsen- allee, so die Stadt. Für die Überdachung des neuen Eingangsbereiches laufe derzeit die Ausschreibung. In Vorbereitung sei die brandschutztechnische Erneuerung im Inneren des Gebäudes. Zimmerstraße. Die Arbeiten am hinteren Teil der Zimmerstraße laufen planmäßig. Derzeit werden die Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen verlegt. Die Fläche für den neuen Parkplatz sei bereits gerodet, so die Stadtverwaltung. Es folgen der grundhafte Ausbau der Straße und der Neubau des Parkplatzes. Der geplante Fertigstellungstermin 28. August stehe derzeit noch.

Hygieneregeln. Nach Angaben der Industriegewerkschaft Bau arbeitet die Baubranche im Landkreis Zwickau mit einem Großteil ihrer Kapazität auch in der Coronakrise weiter. Doch es gelte, die Hygienevorschriften einzuhalten. Große Frühstücksrunden im Baucontainer seien aktuell ebenso tabu wie die Fahrt im voll besetzten Bulli zur Baustelle. Jede Baufirma müsse hier ihren eigenen Pandemie-Plan erstellen. "Gesundheit steht an oberster Stelle. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss unbedingt eingehalten werden - besser ist eine ganze Zollstocklänge: also zwei Meter", teilt die Gewerkschaft weiter mit. Das gelte für alle Bürger - und das müsse auch auf dem Bau gelten. Sollte das bei speziellen Arbeiten nicht gehen, sei der Chef verpflichtet, spätestens dann auch Masken und Schutzhandschuhe bereitstellen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.