Wieder freie Fahrt durch Werdau

Werdau.

Spätestens ab dem Montag herrscht wieder freie Fahrt auf der Bundesstraße 175 im Stadtgebiet Werdau. Die ehemalige Fabrik am Verkehrsknoten Gedächtnisplatz ist dem Abrissbagger zum Opfer gefallen. Die Theodor-Körner-Straße wird laut Stadtverwaltung aber noch weiterhin gesperrt bleiben, um Restarbeiten auf dem Gelände erledigen zu können. Die Industriebrache ist gewichen, weil an dieser Stelle die B 175 neu ausgebaut wird und die enge Kurve verschwinden soll.

Die Arbeiten in Regie des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr werden im kommenden Jahr beginnen und rund ein Dreivierteljahr in Anspruch nehmen. In den sozialen Netzwerken formiert sich Widerstand gegen die während des Baugeschehens notwendige Umleitungsstrecken. So fordern Anlieger der Weckstraße/Gneisenaustraße andere Verkehrslösungen für die kommenden Monate als während der jetzigen Abrissarbeiten. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...