Winterdienst hat sich vorbereitet

Mitarbeiter des Bauhofes in den Startlöchern

Glauchau.

Die Vorbereitungen auf den Winter sind im Glauchauer Bauhof so gut wie abgeschlossen. Wie die Stadt mitteilt, wird derzeit jedes Fahrzeug mit Winterdiensttechnik ausgestattet und einer Funktionsprüfung unterzogen. Darüber hinaus bekomme jedes Fahrzeug neue Winterreifen. Für den Winterdiensteinsatz des Bauhofes stehen sechs Multicar mit Schneepflug und Streuer, ein Unimog sowie ein Lkw mit Schneepflug und Feuchtsalzstreuer, ein Kleintraktor mit Schneepflug und Streuer, ein Traktor mit Schneepflug sowie diverse Transporter für das Streuen per Hand zur Verfügung.

Ein neuer Lagerliefervertrag musste laut Stadt wegen des milden Winters 2019/20 nicht abgeschlossen werden, da noch 500 Tonnen Streusalz sowie etwa 40 Kubikmeter Blähschiefer als abstumpfendes Material für die Gehwege zur Verfügung stehen. Die Schneefangzäune seien aufgestellt, ebenso seien die 31 im gesamten Stadtgebiet verteilten Streugutboxen aufgefüllt worden. Gearbeitet wird im Zweischichtsystem von 3 bis 22 Uhr. Der Winterdienst in der Stadt Glauchau und deren Ortschaften erfolge ausschließlich durch den Bauhof. Es seien keine Fremdleistungen an Dritte vergeben worden. (sto)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.