Polizei ermittelt wegen Schmiererei

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Nach der Verunstaltung eines Wahlplakats in Zwickau hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Auf dem Plakat nahe der Moccabar-Kreuzung ist eigentlich CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet mit der Aussage "Entschlossen für Deutschland" zu sehen. Allerdings haben Unbekannte das erste Wort durchgestrichen und darüber stattdessen "Erschossen" geschrieben. Laut Polizei liegt eine Anzeige vor. Es seien Ermittlungen wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung, die sich gegen Personen des politischen Lebens richten, aufgenommen worden. (jop)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.